fb Frohe Weihnachten

 WWG und SK – eine erfolgreiche Gemeinschaft mit langjähriger Erfahrung

Das Wirtschaftswissenschaftliche Gymnasium, ein allgemeinbildendes Oberstufengymnasium mit einem zusätzlichen Schwerpunkt Wirtschaftslehre, bildet zusammen mit dem Saarland-Kolleg, einem Institut zur Erlangung des Abiturs auf dem Zweiten Bildungsweg einen erfolgreichen Schulverbund, das WWGSK.

Wie an keiner anderen Oberstufe haben unsere Lehrerinnen und Lehrer langjährige und intensive Erfahrung darin, Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Schulformen zusammenzubringen und optimal auf das Abitur vorzubereiten

Nirgendwo sonst im Saarland machen mehr Schülerinnen und Schüler ihr Abitur!

WWG Saarbrücken – Moderne Qualifikation fürs Leben

Das Wirtschaftswissenschaftliche Gymnasium ist ein Oberstufen-gymnasium im Saarland, das seinen Absolventen durch moderne Lernmethoden und technisches Know How eine nachhaltige Aus-bildung vermittelt. Unser weit reichendes Fächerangebot führt die Schüler zur allgemeinen Hochschulreife und vermittelt zudem besondere Qualifikationen im E-Kurs Wirtschaftslehre und dem Neigungsfach Betriebswirtschaftslehre. Das alles in der Atmosphäre eines preisgekrönten Schulgebäudes, welche das Lernen und Zusammenleben zu einem Erlebnis macht. Die einzigartige Atmosphäre des WWG erleichtert den Weg zum Abitur, weil Lehrer und Schüler sich als Team verstehen, welches das gleiche Ziel verfolgt.

Das Saarland-Kolleg – Abitur nachholen im Saarland

Wir bieten Erwachsenen mit Berufserfahrung die Möglichkeit, an unserem modernen Institut mit Vollzeitunterricht die allgemeine Hochschulreife zu erlangen, und dies nun schon seit mehr als 50 Jahren. Dabei berücksichtigen wir individuell die Lebensumstände der Kollegiaten und ermöglichen eine von den Eltern unabhängige Förderung der Ausbildung (BAFöG). Moderne Lernmethoden und technisches Know How in vielen Bereichen garantieren eine nachhaltige Ausbildung und Medienkompetenz. Eingangsvoraussetzung für das SK ist ein Mittlerer Bildungsabschluss (früher „Mittlere Reife“) und anschließende Berufsausbildung oder berufliche Tätigkeit. Ein besonderer Notendurchschnitt beim MBA ist nicht erforderlich.